Archiv für 18. Juli 2011

Sagt mir bitte nicht ich finde euch auf Facebook!

Ich finde euch auf Facebook ?! Will ich nicht mehr hören! Zumindest von den meisten Werbetreibenden nicht mehr.

Immer mehr Werbung wird mit dem Bekannten “f” betrieben: Marken, Firmen, Ramschläden und die Gastronomie nicht zu vergessen. Finde uns auf Facebook! Besuch uns auf …, Folge uns bei Twitter ! Social Media scheint angekommen, dass hat selbst der kleinste und unbedeutendste Marketing-Guru mitbekommen. Doch dann kommts: Schon mal auf diesen Seiten gewesen ?

Mit ein wenig Glück ist es sogar eine Fan-Page, jedoch immer mal wieder gerne eine normale Profil-Seite. Nicht nur verboten, nein, zeigt auch die Kompetenz der ausführenden Person dahinter. Der letzte Statusupdate, die Neuigkeiten oder Informationen ? Bis zu 6 Monate alt. Info Feld nicht richtig ausgefüllt, Logo Platz und Möglichkeiten versaut. Ich könnte nun noch Stunden solche Fehler auflisten.

Doch der größte Fehler meiner Meinung nach ist immer noch: Komm wir machen Facebook (Twitter usw. usw)! Es ist ja ein kostenloses Ding, jeder kann und da man eh schon ewig(!) selber auf Facebook ist, ist man quasi auch der Experte. Ja ne, ist klar.

Es geht hier nicht um kleine Postings an der Pinnwand, die Updates oder ein paar Bilder. Es geht um Interaktion, Engagement und die Entwicklung deiner Marke, deines Produktes, deiner Firma. Es geht darum wie du in den sozialen Netzen von den Fans oder zukünftigen Kunden gesehen wirst.

Da geht es drum. Es ist einfach eine Schande wenn man so manche Pinnwand sieht, wo mögliche Kunden Fragen stellen und kein Mensch sie beantwortet. In guten Fällen schon nach einem Tag, in schlechten nie. Warum überhaupt eine Seite im Netz, wenn die Idee dahinter nicht genutzt wird ? Klar eine Webseite ist einfach. Einstellen und laufen lassen. Aber so funktioniert das hier nicht. Social Media ist nun mal in erster Linie Kommunikation mit Menschen. Und diese Menschen fragen, reden, sind nicht immer angenehm.

Ein paar Ideen dazu:

  • Sucht euch jemanden der sich auskennt! Jemand der gewillt ist viele viele Stunden in die Planung und Umsetzung eurer Präsenzen in den sozialen Netzen zu investieren.
  • Begreift: Es ist nicht gratis ! Zeit, Ideen, Technologie und Menschen kosten nunmal.
  • Geht nicht auf Facebook oder Twitter und in Zukunft Google+ um dort nur Inhalte wiederzugeben, die ich dann auf der Webseite finde oder es nur eine Spiegelung z.b. der Facebook-News auf Twitter ist.
  • Zeitpläne könnt ihr vergessen! Donnerstag ist Social-Media Tag ? Nein, setzen sechs. So geht es nicht, eure Besucher oder Fans erwarten schon mehr.
  • Versteht die neuen Marketing Möglichkeiten, den Schneeballeffekt, Word of mouth, Empfehlungsmarketing. Es sind über 700 Millionen da draußen. Wenn ihr ihnen das gebt was sie suchen, dann werden aus Besuchern schnell Fans oder Follower, aus denen Markenbotschaftern und nicht so unwichtig: Kunden!

Kein Youtube Live in Deutschland – GEZ sei dank

 

Youtube Live kommt nicht nach Deutschland! Google soll seinem Partner wegen der Rechtsunsicherheit eine Absage erteilt haben.

 

Youtube kann in Deutschland wegen Rechtsunsicherheiten wahrscheinlich kein Livestreaming anbieten. Das berichtet das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) in seinem Blog Hyperland. Da unklar sei, ob der Internetkonzern für das Liveangebot eine Zulassung benötigt, sei großen deutschen Partnern von Youtube erklärt worden, dass der Dienst hierzulande nicht starten werde. Google-Sprecher Stefan Keuchel sagte dem Blog: “In der Tat bieten wir in Deutschland derzeit kein Livestreaming an.”

Wer ohne Erlaubnis durch die Medienanstalten als Rundfunkveranstalter auftritt, dem droht in Deutschland ein Bußgeld von bis zu 500.000 Euro. Einen Zulassungsantrag habe Google aber noch nicht gestellt. Warum Google dies bisher nicht versucht hat, ist unklar.

Im September 2010 startete die Google-Tochter Youtube einen Test mit Liveübertragungen, die direkt im Kanal der vier sendenden Partner verfügbar waren. Youtube arbeitete mit Howcast, Rocketboom, Next New Networks und Young Hollywood zusammen. “Wir halten live für das nächste Kapitel des Onlinevideos”, sagte Joshua Siegel, Youtube Product Manager der Tageszeitung USA Today. Der Sendende benötigt nicht mehr als eine Webcam. Youtube hatte zuvor schon mit Liveübertragungen experimentiert, gesendet wurden Konzerte von Alicia Keys und U2, außerdem Webcasts von Google-Pressekonferenzen. In der Nacht vom 11. auf den 12. Juli 2011 wird Youtube die Google Science Fair live übertragen.

Quelle: Golem

News von Facebook – Video Chat mit Skype!

Um 19:20 Uhr war sie da, die Videoübertragung aus dem Facebook HQ.

Hier die News:

Veränderter Groupchat - Neues Design und Video Chat durch Skype Unterstützung

 

Live bei uns die Facebook Mitteilung schauen (19:00 Uhr)

 Um 19 Uhr gehts los, da kommen die “breaking news”. Seit einer Woche angekündigt. Schaut den Stream bei uns, live und in Farbe.

Watch live streaming video from facebookannouncements at livestream.com

Google+: Es wird keine versteckten Profile geben!

Wie man in den Google+ Help Sections lesen kann, wird Google keine Profile zulassen die auf “privat” gestellt sind. Sinn des Netzwerkes ist es schließlich gefunden zu werden, wie soll das also gehen wenn man sein Profil nicht öffentlich macht ?

Bei Facebook kennen wir alle diese Funktion, ich kann mein Profil komplett oder nur in Teilen sichtbar machen, wenn ich aber will, kann ich es auch komplett aus der Suche nehmen und somit nicht gefunden werden. Ergo: Ich bin am Hebel wen ich finde und in meine Freundesliste nehme und wen nicht.

Nicht so mit Google+, wer hier ein Profil auf “privat” also nicht öffentlich und nicht in der Google-Suche anzeigen gestellt hat, der hat nun noch Zeit bis zum 31.7 dies zu ändern oder sein Profil zu löschen. Feierabend. Die geforderten Minimal-angaben sind (voller) Name und Geschlecht. Beim Rest kann man frei entscheiden.

Wer jetzt noch ungläubig staunt, hier der orginal Text aus dem Helpcenter Google+ :

The purpose of Google Profiles is to enable you to manage your online identity. Today, nearly all Google Profiles are public. We believe that using Google Profiles to help people find and connect with you online is how the product is best used. Private profiles don’t allow this, so we have decided to require all profiles to be public.

Keep in mind that your full name and gender are the only required information that will be displayed on your profile; you’ll be able to edit or remove any other information that you don’t want to share.

If you currently have a private profile but you do not wish to make your profile public, you can delete your profile. Or, you can simply do nothing. All private profiles will be deleted after July 31, 2011.

 

Update: Google+ “Circles” nun auch bei Facebook VON Facebook

Mit ein wenig Überraschung habe ich heute morgen lesen müssen, dass der “Hack” Circles (Freundeskreise) für Facebook, nicht von “irgendeinem” coolen findigen Programmierteam über Nacht gebaut wurde, nein es waren die Herren: Vladimir KolesnikovPeng FanZahan MalkaniBrian Rosenthal

Und nun die wirkliche Überraschung: Alle sind Entwickler bei Facebook. Ob der hack oder auch die Kopie ein offizieller Auftrag war ist unbekannt. Einige Funktionen sind auch nicht so schön wie im Orginal, aber zumindest reagieren die MA von Facebook schnell auf das “Killer-Feature” von Google+  …. Zur Quelle

Neues zu Google+ oder Google Plus oder G+ oder so

Neues zu Googles Social Network Google Plus (plus.google.com) zu finden ist nicht schwer. Jedes Nachrichtenportal sprudelt nur so von News zu dem Thema. Ich habe bisher noch nicht über den Start am Donnerstag dieser Woche erzählt, weil es halt nur “eine kleine” Userschaft testen durfte. Mittlerweile kann man auch keine neuen Freunde mehr einladen, angeblich auch nicht über diverse Tricks. Wenn ihr noch nichts über das neue Network gesehen habt, hier ein kleines Video zur Erklärung:

So, nun aber zu den News rund um Google+

Google+ wie Facebook aussehen lassen ? Kein Problem, einen Skin gibt es schon, kann entweder als Add-On für FireFox oder Chrome installiert werden oder als kleines Script eingebunden. Vorher / Nacher sieht dann so aus und gibts hier:

Die Killer-Anwendung in Google+ sind ja seine Circles oder auch Freundeskreise. Gibt es bei Facebook auch, aber halt nicht so stylisch und einfach zu bedienen. Fleissige Programmierer haben aber auch dafür schon eine Lösung und die Circles nun auch für Facebook entwickelt. Hut ab, das war schnell. Hier zu finden.

 

 

 

 

 

Mark Zuckerberg auch schon bei Google+ ?! Doch ist so, ob er sich dort nur mal einen Account zum Testen angelegt hat oder doch die Zukunft beim Konkurrenten sieht ? Wir werden es raus finden ;)

 

 

Plugin from the creators of Brindes Personalizados :: More at Plulz Wordpress Plugins